Tagwerk


Zigeuner-Boxer
Rike Reiniger

Zigeuner-Boxer basiert auf der Biografie von Johann Wilhelm »Rukeli« Trollmann, im Stück Ruki genannt. Couragiert und mit geistreichem Spott begegnet der begnadete Boxer den Schikanen und Diskriminierungen durch die Nationalsozialisten, denen er als Sinto ausgesetzt ist. Hans, der Erzähler, ist Rukis Freund. Die beiden verbindet viel: die Armut, das Boxen, und das Feiern. Und doch trennt sie auch etwas – das, was die Leute meinen, »wenn sie Zigeuner sagen«. Dieser Hans möchte am liebsten vergessen: Rukis Geschichte, aber vor allem seine eigene, an deren Ende er in einen mehr als sauren Apfel beißen muss.

Im November 2015 spielte Christian Auras erstmals den Hans in Rike Reinigers Zigeuner-Boxer im Ring des Boxwerks in der Maxvorstadt. Die Wiederaufnahme dieses Erinnerungsmonologs zum jetzigen Zeitpunkt ist keine rein pragmatische Entscheidung, obwohl das Stück mit nur einem Schauspieler und einigen kurzen Gastauftritten von Mujtaba A als Ruki sehr wohl auch corona-kompatibel ist. Am 1.8.2020, einen Tag vor dem »Europäischen Holocaust-Gedenktag für die Roma«, berichtete unter anderem die Süddeutsche Zeitung, dass Antiziganismus nicht nur nach wie vor weit verbreitet ist, sondern in Zeiten von Covid-19 sogar neuen Aufschwung findet. Deshalb bleibt der Blick in die Vergangenheit unverzichtbar – die Erinnerung an Schicksale wie das von Rukeli Trollmann und den Genozid an Sinti und Roma durch die Nationalsozialisten. Denn sie zeigt, dass es von Ausgrenzung und Sündenbockideologie zu Verfolgung und Vernichtung keines allzu großen Schrittes bedarf.

Rike Reinigers Stück Zigeuner-Boxer wurde 2011 beim Heidelberger Stückemarkt mit dem Preis des Freundeskreises ausgezeichnet. In ihrem dichten Monologtext erzählt sie von Freundschaft, Mut und Feigheit. Sie gibt das Wort einem Gequälten, der vergessen möchte und sich erinnern muss.

Aufführungen:

Pasinger Fabrik, Kleine Bühne

29. und 30.10.2020, jeweils um 19.00 Uhr und um 21.00 Uhr

Kartenvorbestellung:

Pasinger Fabrik, Tel. 089-8292 9079 / Di - So, 17.30 – 20.30 Uhr

oder über München Ticket

Aufführungsrechte: Theaterstückverlag München

Mitwirkende

Christian Auras

Schauspiel

Mujtaba A

Gast

Christopher Fellinger

Musik

Cornelia Kühnel

Bühne, Plakat & Postkarte, Abendtechnik

Jo Hübner

Licht

Barbara Wankerl

Abendtechnik

Ulrike Auras

Regie